Bürgermeisterkandidatin 2022 für Ketsch - Nimonh Kaiser-Patthavong
KOMMEN WIR INS GESPRÄCH…

Es ist wichtig, dass die Kommunikation verständlich und nachvollziehbar ist. Nur so können Entscheidungen mehrheitlich mitgetragen werden.

Unsere Mitbürger wünschen sich, dass sie und ihre Bedürfnisse gesehen und ernstgenommen werden. Ich stelle das Vertrauen hier in den Fokus.

Als Bürgermeisterkandidatin der Gemeinde Ketsch geht es mir darum, den Ansprüchen bestmöglich gerecht zu werden. Beschlüsse müssen nachvollziehbar und akzeptiert sein, damit sie mit positiver Resonanz umgesetzt werden können.

So möchte ich mehr Vertrauen und Zufriedenheit in unserem Ort schaffen.

Als Ihre Bürgermeisterkandidatin gehört für mich dazu:

#Persönliche Präsenz durch gelebte Öffentlichkeitsarbeit

z.B. neue Formate schaffen – Mit neuen Bürgersprechstunden in unterschiedlichen Formen erreichen wir mehr Ansprechbarkeit und Transparenz innerhalb der Gemeinde. Die Einbindung digitaler Medien sorgt dabei für mehr Präsenz und Modernität in Ketsch. Ziel ist es, nah an den Bürgerinnen und Bürger zu sein, um schneller auf Ihre Anliegen reagieren zu können.

#Proaktiver und stetiger Dialog mit allen Beteiligten

z.B. Netzwerke schaffen – In einer Gemeinde gibt es viele Interessensgruppen, die wir enger in den Dialog bringen möchten. Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen aber auch Bildungseinrichtungen, Vereine & Organisationen sind dazu aufgefordert die Entwicklung unserer Gemeinde mit voranzutreiben.

Denn wir haben alle eines gemeinsam: Das Ziel Gutes zu bewahren, Herausforderungen zu erkennen, Chancen zu definieren und lösungsorientiert zu handeln!

#Bürgerbeteiligung bei relevanten Entscheidungen

z.B. durch Ausbau der Beteiligungsmöglichkeiten für Ketscherinnen und Ketscher bei Entscheidungen. Als Bürgermeisterin stehe ich stellvertretend für die Interessen unserer Gemeinde.

#Optimierung und Neuausrichtung der Öffentlichkeitsarbeit

z.B. Erarbeitung von modernen Medien, für neue Perspektiven – Mit einem neuen, benutzerfreundlichen und barrierefreien Internetauftritt unserer Gemeindewebseite. Die Digital-Plattform für Ketsch soll auch Unternehmen, Vereinen und Bürgern einen Mehrwert verschaffen. Denn unsere Gemeinde hat bereits viele großartige Angebote, die für alle besser auffindbar sein sollten.

Bürgermeisterkandidatin 2022 für Ketsch - Nimonh Kaiser-Patthavong
Bürgermeisterkandidatin 2022 für Ketsch - Nimonh Kaiser-Patthavong
PLANBARKEIT FÜR DIE ZUKUNFT…

Niemand weiß genau, was die Zukunft mit sich bringt. Aus diesem Grund sind wohlüberlegte Planungen und Strukturen die Grundsäule für eine gute Perspektive zur Entwicklung unserer Gemeinde. Welche Rahmenbedingungen brauchen wir, um das Leben in Ketsch in Zukunft lebenswert und attraktiv zu machen? Wie können wir nachhaltig und sinnvoll unsere Gemeinde weiterentwickeln?

Für die Bürgermeisterwahl Ketsch 2022 und darüber hinaus zählt für mich:

#Familie und Beruf

z.B. die Gewährleistung der Betreuung von Kindern ab dem ersten Lebensjahr bis einschließlich der Grundschulzeit durch zukunfts-und bedarfsorientierte Betreuungsmodelle. Mit Hilfe einer vorrausschauenden Planung, ermöglichen wir so unseren Kindern eine noch bessere Zukunft und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird sichergestellt.

#Arbeit im Wandel

z.B. mit dem Ausbau eines flächendeckenden Glasfasernetzes und Verbesserung im Mobilfunknetz schaffen wir Flexibilität und Erreichbarkeit auch an aktuell nicht gut ausgestatteten Stellen. Herausforderungen wie die stetige Weiterentwicklung im Netz, mobiles Arbeiten, Homeoffice und Homeschooling eröffnen uns den Weg in eine erfolgreiche Zukunft. So wollen wir Ketsch auch als Unternehmensstandort attraktiver machen und neue Arbeitsplätze schaffen.

#Ketsch als attraktiver Unternehmensstandort

z.B. durch den digitalen Ausbau steigert sich die Attraktivität als Standort und ermöglicht modernere Unternehmensmodelle. Start-ups und Räumlichkeiten finden zusammen in sogenannten Co-Working-Spaces die Gelegenheit zur Vernetzung. Dies ermöglicht die Reduzierung von Leerstand und schafft eine bessere Finanzierbarkeit von Büroräumen für kleine Unternehmen. Dadurch schaffen wir ein größeres Angebot und erhöhen die Attraktivität.

#Neue Infobüros der Gemeinde

z.B. mit Hilfe von neuen und bedarfsorientierten Infobüros soll das gesamte Angebot der Gemeinde Ketsch noch besser für alle Interessierten und Unternehmen und deren Belange zugänglich gemacht werden. Eine lokale und gut erreichbare Schnittstelle für Informationsbeschaffung und Unterstützungsangebote.

MAN LERNT EIN LEBEN LANG…

Bildung ist Zukunft! Sie ist niemals eine Einbahnstraße und stellt die Weichen für unser ganzes Leben. Das Bestreben, sich laufend weiterzubilden und zu entwickeln begleitet die Menschheit seit jeher. Dies ist ein sehr individueller und persönlicher Prozess. Wir müssen in Ketsch die Rahmenbedingungen, die uns einerseits unsere eigenen Möglichkeiten und andererseits das Land geben, noch besser nutzen, damit alle Generationen ihr volles Potenzial entfalten.

Als Ihre Bürgermeisterkandidatin gehört für mich dazu:

#Bildung gemeinsam zugänglich machen

z.B. durch Vernetzung verschiedener Gruppen und Generationen schaffen wir einen besseren Werte- und Gedankenaustausch. Mit kreativen Lösungsansätzen und Fortbildungsangeboten schaffen wir in Ketsch neue Entfaltungsmöglichkeiten.

#Bildung durch Digitalisierung

z.B. durch konsequente Planung und Umsetzung der Digitalisierung. Fördermöglichkeiten durch Bund und Land sind häufig von Bürokratisierung betroffen. Als Bürgermeisterin sehe ich mich als Schnittstelle, um Bildungsträgern und Unternehmen zur Seite zu stehen, damit diese von den Möglichkeiten profitieren können. Die Pandemie hat uns gezeigt wie wichtig ein Digitalkonzept ist. Neue Lernmethoden, die sich vor allem durch selbstständigeres Lernen auszeichnen, werden dadurch auch in der Zukunft weiter ausgebaut.

#Kooperation

z.B. durch zielgerichtete Zusammenarbeit mit anderen Kommunen, dem Kreis, dem Land und dem Bund, um für die Bedürfnisse von Ketsch Lösungen und Umsetzungen zu erreichen.

Bürgermeisterkandidatin 2022 für Ketsch - Nimonh Kaiser-Patthavong
Bürgermeisterkandidatin 2022 für Ketsch - Nimonh Kaiser-Patthavong
GEMEINSAME ZIELE ERREICHT MAN NUR MITEINANDER…

Ketsch ist bunt, offen, tolerant und lebt von einer starken Gemeinschaft. Unser Vereinsleben ist vielseitig, genauso wie die Möglichkeiten sich zu begegnen. Seien es unsere vielen traditionellen Veranstaltungen oder die Initiativen, die sich in vielen Bereichen gebildet haben. Hier können wir noch mehr für den Austausch und die Kommunikation tun.

Auch über die Bürgermeisterwahl Ketsch 2022 hinaus ist mir wichtig:

#Die Ketscher noch sichtbarer machen

z.B. durch das Schaffen von Chancen und Möglichkeiten sich zu begegnen und kennenzulernen. Darüber hinaus sollen auch die Möglichkeiten, die wir bereits in Ketsch haben, sichtbarer und wahrnehmbarer gemacht werden, für die Ketscher und für die Sichtbarkeit von Ketsch in der Außendarstellung.

#Miteinander für alle Generationen

z.B. durch Schaffung von Begegnungsmöglichkeiten, verstärktem Austausch mit den Generationen – auch untereinander -, Ausbau der Zusammenarbeit mit Vereinen, Organisationen und Initiativen und Förderung des Ehrenamts.

#Jugend bewusster mit einbeziehen

z.B. durch gezielte Ansprache und Beteiligung an bereits vorhandenen Strukturen. Die Bedürfnisse wahrnehmen und sie dort abholen, wo sie gerade „stehen“. Jugendliche müssen gehört werden, denn auch diese Generation hat viel zu sagen. Die Interessen und Impulse erkennen, damit eine noch aktivere Mitgestaltung in der Gemeinde stattfindet.

#Integration

z.B. Begrüßungspakete und Veranstaltungen für Neubürger mit wichtigen Informationen, Schaffung und Bekanntmachung von Begegnungsmöglichkeiten und das Kennenlernen der vielseitigen Kulturen.

#Barrierefreiheit

z.B. durch Prüfung der gemeindeeigenen Objekte und der örtlichen Strukturen. Es ist mir wichtig, dass wir uns bewusst mehr dem Thema der Barrierefreiheit widmen. Barrierefreiheit bringt allen Menschen einen Mehrwert, egal ob mit oder ohne Behinderung. Unabhängig von einer permanenten körperlichen oder geistigen Einschränkung, auch Kindern, Eltern, Senioren und Menschen, die nur temporär in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, ist Barrierefreiheit wichtig. So dient beispielsweise ein Aufzug den Eltern mit Kinderwagen, Rollstuhlfahrern, sowie geschwächten Menschen gleichermaßen. Auch die unbeschwerte Nutzung von Ein- und Ausgängen, Nutzung der Bordsteine und öffentlichen barrierefreien Toilettenanlagen sollten nicht außer Acht gelassen werden. Und auch bei der Nutzung der Internetpräsenz sollten wir nicht aufhören, an die Integration aller zu denken. Als Bürgermeisterin steht für mich immer der Mensch im Mittelpunkt. Herkunft, Alter, Besitztum oder Aussehen, darauf kommt es nicht an. Wir alle sind Ketsch!

#Ketsch hilft Ketsch

z.B. Spendenkonto für soziale und gemeinnützige Projekte und Hilfen, die unmittelbar Ketscher Bürgern nach Antrag zugutekommen. Bei voller Transparenz in Bezug auf den Verwendungszweck.

WIR TRAGEN ALLE VERANTWORTUNG…

Klimaschutz und der verantwortungsvolle Umgang mit unseren Ressourcen gehen uns alle etwas an. Es liegt an allen von uns, einen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt zu leisten. Dabei spielen beispielsweise Themen wie E-Mobilität oder die Nutzung erneuerbarer Energien genauso eine Rolle, wie der Erhalt der Artenvielfalt.

Fragt man die Ketscher Bürger heute, was Ketsch für sie besonders attraktiv macht, dann lautet die Antwort sehr oft: die Nähe zur Natur, unsere schöne Rheininsel, unser Naherholungsgebiet und die schöne Lage. Dies möchten wir für zukünftige Generationen natürlich erhalten.

Das Abwägen von Themen in Sachen Klimaschutz und Nachhaltigkeit muss sich durch alle Bereiche ziehen.

Mit mir als Bürgermeisterin für Ketsch werden wir zusammen achtsam und nachhaltig Entscheidungen treffen, die zur Eindämmung des Klimawandels und Erhaltung unserer Umwelt beitragen.

Dass wir uns auch im Kleinen gemeinsam für einen gesunden Planeten stark machen können, möchte ich Ihnen mit einem persönlichen Projekt zeigen

Baumlehrpfad Ketsch –
Mein Herzensprojekt

Meine Idee:

Bäume pflanzen

Gemeinsam durch Baumspenden den Baumlehrpfad für alle Generationen wieder attraktiv machen. Bäume, die unter anderem als Lebensraum für viele Tiere und Pflanzenarten dienen, können durch das Mitgestalten eines jeden Einzelnen die Haltung zur Natur fördern und an die nächste Generation weitergegeben werden.

Eine nachhaltige und naturnahe Begegnungsstätte für die Ketscher Gemeinde zum Verweilen schaffen. Schaffung eines Mehrwertes für Familien als Ausflugsziel. Spätere Integration eines Barfußpfades (Impuls eines ortsansässigen Unternehmers für Gartengestaltung).

Umsetzung

Möglichkeit der Übernahme von Patenschaften für einen Baum durch Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen.

Ausschilderung mit Informationen zum Baum, auch durch einen QR-Code und Nennung des Paten. 

Beginn

Sobald, als möglich. Mit meiner Familie werde ich den ersten Baum spenden und pflanzen.

 

Bürgermeisterkandidatin 2022 für Ketsch - Nimonh Kaiser-Patthavong